Mein Aufenthalt bei BOGE Großenhain

Unser Auszubildender Dominik Peters besuchte für 2 Wochen BOGE in Großenhain.

Ein Erlebnisbericht von Dominik Peters, Azubi technischer Produktdesigner

Im Rahmen meiner Ausbildung zum technischen Produktdesigner bekam ich die Möglichkeit, auch mal unseren Standort in Großenhain zu besuchen. Vor dem Besuch dort konnte ich mir das Ganze ehrlich gesagt gar nicht so richtig vorstellen. Ich wusste, dass in Großenhain Rotoren und Gehäuse gefertigt werden, aber wie es dort wirklich ist und aussieht, konnte ich dank BOGE hautnah erfahren.

 

Nach 450km Fahrt hatte ich mein Ziel erreicht, unsere Niederlassung in der Kleinstadt Großenhain in der Nähe von Dresden. Nach einer herzlichen Begrüßungsrunde bekam ich meinen „Einsatzplan“ sowie einen Plan für ein mögliches „Freizeitprogramm“ für die nächsten 2 Wochen. Mich erwartete einiges in dieser Zeit: Einblicke in die Fertigung unserer Rotoren und Gehäuse, sowie das Kennenlernen der Konstruktionsabteilung und deren Mitarbeiter standen auf dem Programm. Zudem aber auch ein Besuch in Dresden und Meißen bis hin zu einem Spaziergang mit einem Bussard, sollten Bestandteil meines Aufenthalts werden.

 

BOGE Großenhain einmal live zu erleben war wirklich beeindruckend, denn dort konnte ich die Fertigung von Gehäusen und Rotoren span(n)end und vollautomatisiert mitverfolgen. Die Einblicke fand ich besonders spannend, weil es diese Abteilungen in Bielefeld nicht gibt. Zudem hat mir die Arbeit am Prüfstand gezeigt, welche Energie in so einem Verdichter zustande kommt.

 

Nach Feierabend und am Wochenende hatte ich die Gelegenheit, mit ein paar Bogianern die Gegend zu erkunden. Herr Dues (Betriebsleiter Großenhain) hat mir vor meinem Besuch in Dresden erzählt, dass es wie Urlaub sei dort hinzufahren, auch wenn es nur wenige Kilometer bis Dresden sind. Diese Aussage kann ich nur bestätigen, eine beeindruckende Stadt. Neben dem Besuch in Dresden war ein weiteres Highlight aber auch das Erkunden von Meißen.

 

Abschließend kann ich sagen, dass sich ein Besuch in Großenhain wirklich lohnt. Die Einblicke und Erfahrungen, die ich dort sammeln konnte, werden mir für meine weitere Arbeit im Hauptwerk in Bielefeld sehr helfen. Danke auch an dieser Stelle an die Mitarbeiter, welche sich die Zeit genommen haben, um mir etwas von ihrer Arbeit und Heimat zu zeigen. Toll, dass ein derartiger Austausch im Rahmen der Ausbildung bei BOGE möglich ist.