Mein Auslandsaufenthalt bei BOGE UK

BOGE bietet mit diesem Auslandsaufenthalt eine wirkliche Entwicklungsmöglichkeit und ich finde es großartig, dass mit Niklas Hansjürgens und mir dieses Jahr sogar zwei Azubis diese Chance geboten wurde, danke BOGE!

Ein Erfahrungsbericht von Moritz Köster – Dualer Student BWL

Während es in Deutschland an dem Tag, an dem ich in Großbritannien angekommen bin sehr warm war, regnete es, als ich in Manchester aus dem Flugzeug stieg. Ich wurde also direkt sehr britisch empfangen. Dies zog sich auch an meinem ersten Arbeitstag bei BOGE UK fort. Ich wurde dort sehr herzlich willkommen geheißen und habe mich von der ersten Sekunde an als fester Teil der Belegschaft gefühlt.

 

Gearbeitet habe ich vor allem mit Ian Svenson, dem Buchhalter von BOGE UK. Meine Aufgaben waren sehr vielseitig, vor allem habe ich viele Dinge über die Preiskalkulation einer Tochtergesellschaft gelernt. Was die Arbeit in Großbritannien vor allem auszeichnet ist, dass der Umgang sehr  familiär und durch „kurze Wege“ gekennzeichnet ist, da es viel weniger Mitarbeiter gibt. Ebenfalls bemerkenswert fand ich, man ist dort viel abhängiger von Informationen von den „guys in Bielefeld, als vorher erwartet. Während meiner vierwöchigen Arbeit bei BOGE UK habe ich in Huddersfield bei einer Gastfamilie gelebt, die mich freundlicher und zuvorkommender nicht hätte aufnehmen können. Der Labrador-Welpe der Familie hat dabei sein Übriges getan. Zur Arbeit wurde ich jeden Tag von David Ewan mitgenommen, dessen Weg lag zufälligerweise auf meinem Weg zur Arbeit. An den Wochenenden gab es in der Umgebung von Huddersfield einige Orte, bei denen es sich wirklich gelohnt hat, sie zu besuchen. Unter anderem war ich in Leeds, York, der Heimat der Beatles in Liverpool und in Chester – hier gibt es noch heute intakte und begehbare römische Stadtmauern. Alle diese Städte zu besuchen, hat sich definitiv gelohnt. Sie bieten viele Möglichkeiten, die Geschichte und Kultur Großbritanniens besser kennen zu lernen.

 

Zum Abschluss kann ich nur sagen, der Auslandsaufenthalt in Großbritannien war wirklich eines der Highlights meiner Ausbildung bzw. meines Studiums. Ich habe es wirklich genossen, mehr über die Arbeit von BOGE in Großbritannien und die Kultur des Landes zu erfahren. Bei vielen Erfahrungen und Kenntnissen, die ich in Großbritannien gemacht habe, hatte ich bereits die Möglichkeit, diese anzuwenden und bin sicher, dass dies auch in der Zukunft so sein wird.